Doppelmoral: mal ohne, mal mit Polizei!

Wer in den letzten Wochen, in denen eisige Kälte das Land überzog und mancher Orts Familien zum rodeln, Schneemann-Bauen oder gar zum Schlittschuhlaufen einlud, in den Medien, besonders den Print-Medien, schaute, fasste sich manches Mal an Kopf und schüttelte denselbigen ob teils nicht mehr nachzuvollziehende Nachrichten:

„Polizeieinsatz beim Rodeln“, „Verbrecherjagd beim Schneemannbau“, „Super-Spreader-Event beim Schlittschulaufen“ – so las man immer und immer wieder. Meist waren auch Bilder von tollpatschigen Polizisten, die z.B. hinter einem Mann herliefen, der keine Maske trug, und peinlicher wurde es, wenn sie sogar gefilmt und auf Youtube gestellt wurden.

Während wahre Kriminelle unbehelligt blieben, jagte unsere Polizei Kindern hinterher und wies Mütter zurecht, die ihre Sprösslinge verteidigten. Immer wieder hörte man aus Volkes Seele: „Eine Schande ist das!“ Für wahr – und lächerlich ebenso, wenn es nicht so traurig wäre…

Und auf einmal…

…lese ich in der F.A.Z.-Net:

WINTER IN FRANKFURT: Wintervergnügen auf Weihern und Wiesen

…und im ganzen Artikel nicht ein Wort von Corona-Leugnern, Super-Spreadern oder gar einem Einsatz der Polizei! Nix! Gar nix!

…und zudem noch bebildert mit einem Foto, auf dem die Mehrheit keine sogenannten Sicherheitsabstände einhält noch eine Maske trägt…

Was soll ich noch sagen, außer:

GEHT DOCH!

Klaus Eck