Über das „Corona-Paradies“ Florida

Die BILD veröffentlicht diesen Artikel nur für Abonnenten von BILD+

Im Artikel wird berichtet, das Florida trotz lockeren Umgang mit COVID19 bessere durch die Pandemie kommt als andere Bundesstaaten.
Wie zum Beispiel, als New York.
Menschen mit Masken?
Eine Seltenheit.
In den aktuellen Corona-Statistiken liegt Florida aber trotzdem im Mittelfeld der US-Staaten.
Wegen der lockeren Covid-Regeln, niedrigen Steuern und ständigem Sommerwetter wurde der Sonnenscheinstaat zuletzt zum Aufsteiger – mit einem massiven Zuzug von Einwohnern und Firmen.
Der Gouverneur Ron de Santis, machte keinen Hehl daraus, dass er wenig vom Maskentragen hält.
Während Bürger in Kalifornien oder New York durch strenge Corona-Regeln massiv eingeschränkt sind, sieht es in Florida aus, als wäre es 2019, mit vollen Restaurants, Bars und Geschäften: Der Sonnenstaat wird zum Corona-Paradies!

Filmemacher Kristian Krempel sagt: ,,Hier ist ziemlich alles offen, in Kalifornien und New York jedoch seit fast einem Jahr alles zu – diese Lockdowns haben vor allem die Filmindustrie hart getroffen! Kalifornien und New York haben total überreagiert“
Noel Ashman (50), Filmproduzent und Regisseur, stößt ins gleiche Horn: „Der Gouverneur zeigte eine positive Einstellung“, sagt er zu BILD: „Während Corona besonders die Filmindustrie hart getroffen hat, war Florida immer offen und deswegen geht das Leben dort weiter und man kann arbeiten.“

Noch mehr Wissen:
https://t.me/alles_was_man_wissen_sollte
Oder Chat:
https://t.me/deine_Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.