Bringt ein Schreiben an Kommunalpolitiker etwas?

Gerade als ich darüber nachdachte eine Email an den Bürgermeister und Landrat, die Artikel aus der „Welt “ und aus dem „Focus“, mit bitte um Kenntnisnahme, zu schreiben habe ich diese Info in einem Chat gefunden. Im großen und ganzen kann ich dem Inhalt zustimmen, ich würde nur nicht in einem Brief/Email mit rechtlichen Konsequenzen drohen.

„Offenbar ist vielen Deutschen nicht klar, wer bei ihnen vor Ort das Sagen hat. Daher an dieser Stelle etwas Aufklärung.

In allen kreisfreien Städten ist die oberste „Behörde“ der 1. Oberbürgermeister, in allen übrigen Städten und Gemeinden ist es der Landrat.

Warum glaubt Ihr denn, daß Merkel vor kurzem die Oberbürgermeister zu sich zitiert hat, woraufhin genau die plötzlich „Maskenpflicht“ im Freien eingeführt haben?

Diese Oberbürgermeister können übrigens nicht nur nach Gutdünken egal was für schwachsinnige Maßnahmen verhängen, sondern auch jegliche Maßnahmen für beendet erklären, sprich untersagen.

Verfügt also ein Oberbürgermeister oder Landrat, daß in seiner Stadt bzw. in seinem Landkreis keine Coronamaßnahmen gegen Gesunde, also symptomfreie Menschen umgesetzt werden, dann ist das so, weil er gegenüber dem lokalen Gesundheitsamt weisungsbefugt ist.

Da kann sich ein Söder, ein Spahn, eine Merkel, nichts daran ändern.

Alle Deutschen, aber ganz besonders die Eltern schulpflichtiger Kinder sollten ernsthaft darüber nachdenken, ob sie mal als größere Gruppe bei Ihrem Rathaus bzw. Landratsamt vorstellig werden, und mit dem Oberbürgermeister bzw. Landrat ein freundliches, aber bestimmtes Aufklärungsgespräch über die Tatsache, daß ein PCR Test keinerlei Aussagekraft hat, ob ein Mensch infiziert oder krank ist, zu führen, und ihn nachdrücklich aufzufordern, sämtliche Corona Maßnahmen in seinem Verantwortungsbereich aufzuheben. Ein freundliches und sachliches Gespräch ist schließlich nie verkehrt, und kann bei einem Oberbürgermeister bzw. Landrat schnell den Irrglauben beseitigen, daß seine Maßnahmen von weiten Teilen der Bevölkerung getragen würden, wie es auch ihm ständig durch die Mainstreammedien sowie Ministerpräsidenten und die Bundesregierung suggeriert wird.

Wer sich das nicht zutraut, oder nicht genügend Mitstreiter für ein vor Ort Gespräch findet, kann und sollte seinem Oberbürgermeister bzw. Landrat seinen Unmut, die Faktenlage bezüglich PCR Test, sowie die Forderung nach sofortiger Beendigung sämtlicher Corona Maßnahmen unbedingt in einem freundlich und sachlich gehaltenen Schreiben per Mail, Fax, oder auch ganz klassisch per Brief zukommen lassen.

Kommunalpolitiker (zu denen auch Oberbürgermeister und Landräte zählen) kennen die Menschen vor Ort teilweise sogar persönlich, und sind im Regelfall deutlich sensibler für die Wünsche ihrer Wähler.
Sie werden, und das ist statistisch bewiesen, in den meisten Fällen aufgrund ihrer persönlichen Leistungen vor Ort wiedergewählt, oder für ihr offensichtliches Versagen abgewählt, unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit, teilweise sind sie sogar parteilos.

Sie können es sich also nicht leisten, wie die abgehobenen Parteibonzen in Landesregierungen und Bundesregierung gegen den Willen der Menschen vor Ort Politik zu machen.

Sollten sich einzelne Oberbürgermeister bzw. Landräte darauf heraus reden, dies nicht entscheiden zu dürfen, sollte man zwar nicht direkt sagen, daß ihre Wiederwahl auf dem Spiel steht, aber doch dezent darauf verweisen, daß man bei ihnen juristischen Nachholbedarf sieht, wenn sie ihre Rechte nicht kennen…

Wenn sich in jeder Stadt und in jedem Landkreis genügend Bürger finden, die bei dieser Aktion mitmachen, können sich die Parteibonzen in den Landesregierungen und dem Kanzleramt ihre Plandemie samt Maßnahmen dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint.

Hinzu kommt, daß es sich schnell herumsprechen wird, wenn der erste Oberbürgermeister bzw. Landrat die Coronamaßnahmen in seinem Zuständigkeitsbereich aufhebt, es werden dann sehr schnell andere folgen…“

Noch mehr Wissen:
https://t.me/alles_was_man_wissen_sollte
Oder Chat:
https://t.me/deine_Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.