Rette sich wer kann!

Ich habe lange überlegt, ob ich das schreiben kann. Ich tu es. Ich bin kein Verschwörungstheoretiker. Ich halte mich bei jedem Post an Fakten, die anhand von Quellen belegt werden können. Ihr werdet nie Sprüchebilder mit Aussagen sehen, die nicht ohne Quellenangaben irgendeine Propaganda aussagen.
Dieser vegane Koch spricht ja nicht nur dummes Zeug. Allerdings wird er bis auf wenige Ausnahmen als „Spinner“ bezeichnet, da manche Aussagen für viele unvorstellbar sind und auch nicht von Fakten belegt werden können.
Ich schreibe hier nie, um mich wichtig zu machen. Noch brauche ich Aufmerksamkeit. Mir ist es egal, was andere Menschen über mich denken. Aussagen wie „Nazi, Rechtspopulist etc“ lassen mich kalt. Ich habe bestimmt mehr ausländische Freundschaften, als die meisten Hetzer, die das äussern, zusammen. Ein richtiger Nazi übrigens tut sich schon schwer, mit einem Ausländer überhaupt in einem Raum zu sein.
Ich schreibe, weil es für mich wie ein Tagebuch ist. Es hilft mir, meine Gedanken und den Tag zu ordnen. Ich tue es hier, weil ich einen unglaublichen Gerechtigkeitssinn habe.
Ich will keinen belehren oder von meiner Meinung überzeugen. Ich möchte nur erreichen, dass die Menschen anfangen, nachzudenken. Ihren Kopf einzuschalten. Zusammenhänge erkennen. Was ihr daraus macht, ist mir egal.
Mir ist es egal, welche Hautfarbe oder Religion jemand hat. Solange er Werte und Gesetze einhält, und auch noch versucht, sich in unserer Leistungsgesellschaft zu integrieren, könnte Matonga aus dem Senegal genauso mein bester Kumpel werden wie Bernd aus Iserlohn.
Ich betrachte immer ein ganzes System und gebe mich nie einer blinden Ideologie hin. Ich habe Abi, bin gelernter Speditionskaufmann und Verkehrsfachwirt.
Corona hat mich im Juni genauso hart erwischt wie viele andere. Am 26.6. hätte ich als Provision Master auf der AIDAsol anfangen sollen. Ok, dachte ich mir. Dann fange ich jetzt an, mir hier einen Job zu suchen und hier Wurzeln zu schlagen.
Seitdem beobachte ich diese Pandemie ganz genau. Jede Entwicklung ist wichtig für meine Zukunft. Und von Tag zu Tag fühle ich mich hilfloser, da mittlerweile einzig und allein die Politik meine Zukunft in den Händen hält. Nicht mehr ich habe gerade mein Leben in der Hand. Fremde Menschen haben mein Leben in der Hand. Teilweise ungebildete, herrschsüchtige und von blinder Ideologie getriebene Leute haben das in der Hand. Wer jetzt lacht, ist dumm und denkt nicht nach. Aber er wird es gleich merken, dass jeder Einzelne von uns gar nichts mehr selbst in der Hand hat.
Ich habe lange abgewartet, bis ich mich zu Corona äusserte. Heute kamen die letzten Puzzleteile, die fehlten, um mich festzulegen. Tausend kleine Teile ergeben ein Ganzes. Von tausend Teilen eines Puzzles hab ich jetzt 900 zusammengefügt. Das Motiv ist erkennbar. Die letzten Details fehlen.
Merkel plant den Mega Shutdown.
Lieferengpässe in Deutschland befürchtet.
Diese 2 Aussagen der Medien fehlten mir um mich festzulegen.
Plus die folgende Aussage eines sehr geschätzten Menschen, der heute am Telefon folgenden Satz in seiner Aufgebrachtheit äusserte:
„Die Alte aus Berlin ist tausendmal schlimmer und irrer als der seitengescheitelte Massenmörder aus Österreich“.
Erst musste ich schmunzeln und dachte mir, bisschen stark übertrieben der Vergleich. Doch dann ging mir der Gedanke nicht mehr aus dem Kopf.
Wieviele Opfer werden durch die MASSNAHMEN der Regierung entstehen? Wieviele Menschen werden tatsächlich Schiffbruch erleiden und wieviele Menschen werden Schäden nehmen an den Massnahmen, die ja eigentlich dafür da sind, um eine kleine Bevölkerungsgruppe unserer Gesellschaft zu schützen?
Irre, Oder? Wir wollen die alten und krankheitsanfälligen Leute bei uns schützen und produzieren durch diesen Schutz ganz andere Opfer.
Ich denke sowieso immer und überall. Mein Kopf steht nie still und es ist manchmal richtig anstrengend. Ich denke Gedankengänge immer weiter und schaue, was Handlungen für Folgen haben könnten. Und heute Abend ist mir so vieles klar geworden.
Ich will hier keinem Angst machen. Oder dumme Propaganda verbreiten. Ich halte mich immer nur an Fakten.
Viele Verschwörungstheorien wurden belächelt. Keiner sieht das Gesamtbild, dass dahinter steckt. Ganz viel blinde Ideologie steckt nicht nur in den Politikern. Auch in deren Wählern. Ein Beispiel. Nehmen wir an, jeder Migrant hätte die besten Absichten und wäre ein gesetzestreuer Mensch. Wäre ja toll. Dennoch kann ein System wie unseres hier so nicht funktionieren. Warum? Wenn 95 % aller Migranten und anderen zugereisten Menschen (EU) hier nicht arbeiten und sich selbst finanzieren, und dementsprechend Hartz4 oder ähnliches beziehen, ist irgendwann die Kasse leer. Geplündert. Auch wenn alle arbeiten wollten. Aber soviele Jobs wird es gar nicht geben. Vor Corona wurden tausende Jobs durch bspw. dem Klimawahnsinn und den diversen Regulierungen vernichtet.
Und alles kam ganz plötzlich in einer unglaublichen Welle hierher. Angefangen hat alles mit einem behinderten Mädchen, dass mit einem Schild von den Eltern in der Stadt vergessen wurde. Danach adoptierten Millionen Menschen in Europa dieses Mädchen, und unsere Politik springt auf den Zug auf und hat endlich mithilfe der FFF Irren einen triftigen Grund, Menschen durch Einschränkungen, neuen Steuern und Vernichtung von tausenden Arbeitsplätzen weiter zu schwächen und einzuschränken. Ausgewählte Wissenschaftler erstellen eine Hypothese, dass die Welt untergeht. Die Aussagen der Irren werden somit wissenschaftlich bestätigt, fertig ist der perfide Plan.
In den letzten Jahren wurden nach und nach die Menschen in ihren Rechten und Handlungsweisen eingeschränkt. Immer ein kleines Stückchen mehr. Zuviel ging nicht. Die Bevölkerung muss ja in der Masse diese Entscheidungen akzeptieren.
Mit jeder neuen Steuer und jeder neuen Einschränkung wurde seitens der Politik auch getestet, wie das Volk reagiert.
Als 2013 die AfD ins Leben gerufen wurde, mussten sich die Politiker was einfallen lassen. Da kam jemand, ein Newcomer, der das bequeme Regieren und das entmächtigen des Volkes stoppen könnte. Eine Partei, die ungemütlich werden könnte und die vor allem jetzt all die erschummelten Vorteile, die Machenschaften und die Macht der Regierenden gefährlich werden könnte. Jemand, der Unruhe stiftet und unbequem wird. Also was passiert? Die Regierung erklärt die Blauen zum Feind, die Medien und die regierungsnahen linken NGOS, die es massenhaft gibt, propagieren dieses Bild in der Öffentlichkeit. Was geschieht? Millionen Wähler der AfD sind Feinde der Demokratie und die Opposition ein Nazi, der Feind der Demokratie, ein neuzeitiger Ableger der NSDAP. Und schon hat man die Unruhestifter, die einem gefährlich werden könnten, ausgeschaltet. Millionen Wähler zusätzlich ins Abseits gestellt. Zum Schweigen gebracht. Wer kritisiert: Nazi. Es wurde diffamiert bishin zum Arbeitsplatzverlust. Mit welchem Ergebnis? Die meisten Kritiker erleiden Schaden, privat und beruflich, sie werden ausgegrenzt und blossgestellt. Das Volk, die selbsternannten wahren Demokraten, halfen als ausführendes Organ dabei.
Während der Migrationskrise wendete sich kurzzeitig das Blatt. Aber schaut doch selbst. Egal was passierte, es wurde nie etwas geändert. Jegliche Anschläge, Verbrechen, es passierte nichts. Es wurde so weitergemacht. Alles zur Freude von Rot und Grün. Die vor allem in der Bevölkerung immer mehr Akzeptanz fanden und in Landesregierungen mittlerweile fest verankert sind. Egal welche kuriose Personalentscheidung, egal welches hirnrissige Gesetz, egal welche irre Handlung, es wurde seitens der Regierenden mithilfe ihrer Lakaien ausgeführt und umgesetzt. Und dann kam Corona. Und die Massnahmen. Die propagierten Ängste. Die hypothetischen Horrorszenarien. Und wer spielt mit und hält die Kritiker in Schach? Der Grossteil der Bevölkerung.
Egal wie unlogisch Handlungen der Regierung waren, sie fanden Akzeptanz. Denn durch Corona wurden Kritiker noch einfacher als 2015 ff. ausgeschaltet. Wieviele vernünftige Einwände von vernünftigen, intelligenten und seriösen Menschen werden mit billigsten Methoden zum schweigen verdonnert? Viele Menschen schweigen nur noch aus Angst vor beruflichen und privaten Schäden. Wer möchte schon durch Jobverlust, dem daraus resultierenden Kredit- und Hausverlust und den entsprechenden negativen Folgen für die eigene Familie seine angebrachte Kritik äussern? Fast alle Menschen haben eine enorme, vor allem finanzielle, Verantwortung. Lieber gibt man die Meinungsfreiheit auf und riskiert niemals seinen Lebensstandard.
Ob Corona hausgemacht oder zufällig in unser aller Leben erschien, ich weiss es nicht. Das ist noch einer der fehlenden Puzzleteile.
Eins jedoch ist gewiss. Durch Corona wird die Gunst der Stunde genutzt. Corona ist Mittel zum Zweck. Durch Corona kann ein eingefahrenes System durch ein völlig neues ersetzt werden.
Bis vor ein paar Wochen war es noch möglich, berechtigte Kritik und Fragen und Einwände als V-theorie abzustempeln.
Wenn dann aber ganz plötzlich und in einer unglaublichen Geschwindigkeit diese Theorien Wirklichkeit werden, sollte man doch meinen, dass jetzt alle Bürger wach werden. Pustekuchen. Jegliche massive Einschränkung, die vor allem jedem Dummkopf spanisch vorkommen sollte, wird einfach umgesetzt. Und immer noch mit Unterstützung von Millionen Lemmingen. Aber nicht nur von denen. Um in Berlin keinen Widerstand zu bekommen, wird im eigenen Haus kurzerhand die Demokratie ausgehebelt. Gesetze und Massnahmen wurden ganz einfach am Parlament vorbei beschlossen.Die Linken und die FDP monierten das zwar, aber bitte, mit welcher Intensität? Wer will schon während der grössten Krise nach 2. WK ein Querolant sein? Zumal man gesehen hat, wie schnell der politische Gegner, hier die AfD, handlungsunfähig gemacht wurde. Es wäre bei 5 % FDP Umfragewerte doch ein leichtes. Und die Linken beschweren sich zwar, aber wer denn von denen? Den Meisten ist der linke Richtungswechsel doch recht. Man kommt immer mehr als ehemalige SED zurück in alte Führungspostionen. Also beschwert man sich auch nicht.
In Thüringen wird erstmalig in der Geschichte eine demokratische Wahl rückgängig gemacht. Und der Grossteil der Bevölkerung applaudiert. Lieber die neue SED als die Ableger der alten NSDAP, die AfD, unser Feind der Demokratie. Die übrigens bis jetzt ja noch nirgendwo regiert haben und dementsprechend Schaden anrichten konnten. Das mal am Rande.
Ein noch nicht erwähntes Puzzleteil vollendete heute auch mein Bild. Die Wahl in Thüringen wird verschoben. Und da wurde mir auch so einiges klar. Das neue Infektionsschutzgesetz regelt auch den Zeitraum der Regierenden. In Pandemiezeiten ist es neuerdings möglich, dass Wahlen verschoben werden und die bestehende Regierung im Amt bleibt…Klingelt es?
So Freunde. Was hat die Kanzlerin heute verlauten lassen: Totaler Lockdown. Nah- und Fernverkehr soll eingestellt werden. Ausgangssperre. Nächste Woche kommt es zum Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder. Und warum? Das Virus, der in Irland anscheinend mutiert und die Inzidenz auf 1000 hochschnellen lässt, beunruhigt Merkel. Und um in Deutschland Schaden abzuwenden, denn das Virus könnte ja zu uns mutieren, Schotten komplett dicht. Kitas, Schulen, alles.
Wisst ihr was das heisst? Falls das kommt, ist unsere Wirtschaft kaputt. Ende. Der Grossteil wird dann von der Bildfläche verschwinden. Ein paar Finanzstarke überleben. Was folgt dann? Massenarbeitslosigkeit. Hamsterkäufe. Aufstände. Plünderungen. Fragt euch doch mal, wie der Krieg in Syrien anfing.
Warum wohl feiert man die Abwahl Trumps. Und den neuen Greis mit seiner nicht der hellsten Vize.
Wie bekommt man als Regierung alles unter seiner Kontrolle? In solchen bestehenden Strukturen? Vor ein paar Wochen hätte man mich noch mehr ausgelacht. Aber seit gestern ist mir persönlich das Lachen komplett vergangen. Und vielen anderen auch.
Wenn Merkel diesen Weg gehen sollte, gibt es doch eigentlich nur 2 Varianten. Unruhen und Krieg. Oder Unruhen, Militär versucht die Bevölkerung in den Griff zu bekommen, die Regierung hat alleinige Macht und alles beginnt ganz neu.
Natürlich ist das hier auch nur eine Hypothese. Aber so oder so ähnlich wird es bei solch einer Entscheidung laufen. Schaut euch doch alles an. All das, was schiefläuft. Was dir vor allem keiner vernünftig erklären kann.
Wer jetzt noch lacht, der möge es mir bitte begründen.
Bei nächsten Lockdown ist der Mittelstand und kleiner Mittelstand verschwunden. Das überlebt kaum einer. Die Regierung erschwert noch völlig plötzlich und heimlich die Novemberhilfen. Dadurch sind 75 % jetzt schon kurz vorm Ende. Einzelhandel? Solo Selbstständige? Gastronomie? Kaputt. Jetzt schon.
Warum hat man wieder die Insolvemeldungen bzw die Pflicht zur Meldung erneut ausgesetzt? Das Ausmass vom Schaden würde schon jetzt zum Vorschein kommen. Ausserdem richtet man dadurch doch noch mehr Schäden an. Diese Aussetzung der Meldungspflicht verursacht horrende Schäden. Pleiteunternehmen machen weiter, Zulieferer liefern, Geld geht aus, Zulieferer bekommen kein Geld, alle platt. Tüss. Am 31.12 sollte es auslaufen. Es wurde verlängert. Verbände warnen massiv, Berlin ist taub.
Guckt euch doch allein die Entscheidung vom 2. Lockdown an. Immer hörte man auf die WHO. Nur da nicht. Die riet dringend davon ab. Und Merkel und Konsorten? Wir machen Lockdown.
Bis jetzt sinken die Infektionszahlen überhaupt nicht. Der Lockdown zeigt 0 Wirkung. Deswegen macht man ja dann den kompletten Lockdown. Logisch, oder? Wer würde das nicht machen?
75 % vom letzten Umsatz sollte die Novemberhilfe darstellen. Klammheimlich geändert, und zack sind es 90 % der nicht gedeckten Fixkosten. Und das Wirtschaftsministerium kommentiert auf Nachfrage, dass man hoffe, dass kein Unternehmen durch die eigenmächtige Änderung finanziell benachteiligt wäre.
Hallo? Spätestens jetzt würde ich als Unternehmer durchdrehen. So einen Betrug, so ein Lug seitens der Politik. Wo ist der Aufschrei der Wirtschaft? Warum nimmt man so etwas so hin? Das ist ein Skandal. Nicht einmal Linke und FDP sprachen das an.
Oder vertue ich mich hier? Man möge mich dann bitte korrigieren.
Auf einmal moniert Merkel zu volle Busse und Bahnen. Nach einem Jahr. Hat die vorher nicht interessiert. Jetzt auf einmal.
Vergesst nicht den mangelnden Impfstoff. Kritiker werden als Nationalisten und Antieuropäer diffamiert. Auf einmal spielt der Impfpreis eine Rolle. Wäre der EU zu teuer gewesen. Oder es war richtig, den europäischen Weg zu gehen. Was hätten bei diesem egoistischen Alleingang die Anderen gesagt…Hahaha, alle schweigen und applaudieren stattdessen. Wir sind ja alle Europa. Und die möglichen Opfer, die deswegen folgen werden, spielen auf einmal keine Rolle mehr. Sehr wohl aber wurden diese Opfer als Grund für den 2. Lockdown genutzt und damit begründet.
Und jetzt mutmasst Merkel wegen einer Mutation in Irland, wo uns die Iren und einige andere zur Ruhe und Vernunft ermahnen, um nichts zu überstürzen, da diese HYPOTHESE nicht einmal belegt werden kann, mit dem absoluten Supergau?
Der Todesstoss auf Basis einer nicht bestätigten Hypothese.
Ihr meint immer noch, alles wird gut? Vielleicht gibt es auch keinen Lockdown, weil der Widerstand der Wirtschaft zu gross sein wird.
Was folgt dann?
Dann kommt Plan B. Die langsamere Variante. Dann wird das eigene Staatsunternehmen namens DB erstmal unter dem Vorwand Coronaschutz eingestellt. Tausende kommen nicht zur Arbeit. Keine Mitarbeiter vor Ort, keine Produktion etc. Ende. Pleite.
Plan erfüllt.
So. Und jetzt frage ich euch folgendes. Wir schützen einen Bruchteil der Gesellschaft mit Massnahmen, die völlig ungeeignet sind und vor allem unwirksam sind.
Es passieren Pannen, die nicht einmal dem grössten Esel passiert wären.
Wir verschärfen und verlängern unter dem Vorwand der Mutation evtl. Massnahmen, die nichts bringen, und das vorzeitig, ohne Kennzahlen vom 31.1 (vorläufiges Ende LD),abzuwarten.
Wir schützen unser Gesundheitssystem mit diesem Irrsinn vor einer möglichen Überlastung, obwohl es bis jetzt nie überlastet war. Wir bauen 3000 Intensivbetten ab, schliessen Krankenhäuser, aber warnen vor einer Überlastung. Ist klar. Total logisch.
Wir schützen also im Endeffekt Menschen und ein System mit Massnahmen , die nicht wirken, auf Basis von Hypothesen, und produzieren einen möglichen Krieg, aber auf jeden Fall den Kollaps des Systems, um eine Minderheit zu beschützen. Und zerstören im Endeffekt die Zukunft und das Leben von Millionen.
Denkt ihr immer noch, dass bald das Ende von Corona kommt und alles so wird wie es war, oder deutet ihr die Zeichen, wie ich es sehe?
Ich hoffe, ich irre mich. Vor allem hoffe ich immer, dass ich träume. Und ich möchte keinem hier Angst machen. Aber die Situation, die Massnahmen, die Folgen und all die Fakten. Alles spricht für sich.
Vor Wochen hätte ich mich nicht getraut das alles hier zu schreiben. Jeder hätte mich Atilla genannt.
Jetzt auch noch?
Schon längst sind etliche gestorben durch Corona. Allerdings durch die Massnahmen. Die einsame Oma im Heim. Alleine. Weil Angehörige nicht einmal zu ihr dürfen. Der Depressive an Einsamkeit und fehlender Hilfe. Der Insolvente am Verlust seiner Existenz.
Ich werde sicherlich noch weitere Beispiele vergessen haben. Ihr könnt es ja ergänzen.
Sagt mir bitte, dass ich falsch liege. Und ich hoffe so sehr, dass es so ist.
Aber mir braucht keiner mehr kommen mit dem Argument, dass man solidarisch mit den Risikogruppen sein müsste und Tote durch Corona vermeiden würde.
Bis jetzt haben die Kritiker mit Recht kritisiert, und die Befürworter zu diesem Zustand beigetragen.
Und jetzt sind wir wieder am Anfang von meiner Geschichte. Beim Seitengescheitelten. Vom totalen Lockdown zum totalen Krieg ist es nicht mehr weit.
Wenn das alles hier nicht unverzüglich gestoppt wird, sage ich euch eins: Rette sich wer kann. Fangen die Unruhen durch die Massnahmen einmal an, werden Kriminelle, Party People, Linke, wer auch immer, die Gunst der Stunde nutzen und alles zerstören.
So ernst war die Lage noch nie. Stoppt diesen Wahnsinn dieser irren Menschen. Meinerseits ist alles gesagt. Kritik gerne. Aber sachlich. Wir sollten jetzt zusammenhalten.

Netzfund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.